Nächste Termine

Aktuell sind keine Termine vorhanden.

Dichtwand und Hafen in Neuendorf?

Wie wirkt sich das Öffnen der Dichtwand auf den Grundwasserstand aus, Info zur Mitgliederversammlung

Am vergangenen Dienstag, dem 14.4.15,trafen sich die Mitglieder der Bürgerinitiative "Achtung Ostsee", zu einer weiteren Mitlgiederversammlung im Gemeindezentrum in Maust.

Zuerst wurden die Mitglieder über den aktuellen Stand des wasserrechtlichen Planfeststellungsverfahrens zum Cottbuser Ostsee und den letzten Aktivitäten der Bürgerinitiative informiert.

Stand März gab es 207 private Einwendungen und 47 Einwendungen von Öffentlichen Trägern, Vereinen, Bürgerinitiativen und Verbänden.

Für einen weiteren Tagesordnungspunkt hatten wir den Bürgermeister der Gemeinde Teichland, Herr Groba, eingeladen.
Er informierte uns über die von der Gemeinde Teichland in Auftrag gegebene Studie, zum Sachverhalt, Öffnen der Dichtwand für den Bau des Seehafens in Neuendorf.

Mit einer Präsentation erläuterte er uns umfassend die Ergebnisse der Studie.
Das überraschende Ergebnis dieser Studie ist, das sich das Auftrennen der Dichtwand im Bereich der Hafen-Einfahrten, sogar entwässernd auf die Grundwasserstände des Ortes Neuendorf auswirken soll.
Eine genauere Bewertung der Ergebnisse der Studie und weitere Auswirkungen wird es zeitnah geben.

Weiterhin informierte er uns über die Aktivitäten der Gemeinde Teichland im Bezug auf den Cottbuser Ostsee.

Wir konnten feststellen, das es mittlerweile in vielen Punkten eine gleiche oder ähnliche Auffassung gibt.

Dies macht uns Stolz und ist irgendwie auch Belohnung für den Aufwand den wir in der vergangen Zeit betrieben haben, um auf die Probleme mit dem Ostsee aufmerksam zu machen und zum Handeln aufgefordert haben.

Zurück